Lyrics

coming soon

Pictures

Reviews

SIDELINE 03/1992

again a splendid cover for a new XMARKS record, all thanks to Christian Mumenthaler (FLA covers designer, among others!). The content is valuable as well. Cenotaph is in the same taste of the wonderful Abattoir maxi. A techno nightmare that will from time to time remind you of Skinny Puppy (probably for the voice?), but X-Marks The Pedwalk is becoming in itself a label of quality. This maxi features 2 other tracks (Never dare to ask, Helpless) + a cd bonus. It is rather time to discover this band if you don´t know them yet.

ZILLO 02/1992

Nachdem ihr Debüt-Album "Freaks" zu den herausragenden Techno-Produktionen des letzten Jahres gehörte, schicken X-Marks The Pedwalk mit "Cenotaph" eine Maxi hinterher, die etwas mehr Aufmerksamkeit beim Hören erfordert als das druchweg eingängige, meist harte und tanzbare LP-Material. Als tanzbar erweisen sich auch die neuen Tracks, nur hat das Duo nun den Schwerpunkt mehr auf sphärsiche Strukturen gelegt, die eine bedrohliche Stimmung ausstrahlen und einen interessanten Gegensatz zu den aggressiv-verzerrten Vocals bilden.

HYSTERIKA 02/1992

Wieder einmal haben X-Marks The Pedwalk mit einer neuen Maxi-Auskopplung zugeschlagen. Cenotaph ist ein wenig mehr Dance-Floor orientiert, aber immer noch voll im X-Marks-Stil. Sevren würgt sich die Vocals weiterhin aus dem Rachen und ihr Ruf als beste deutsche Hardcoreelektroband bleibt immer noch unberührt. Mein Tip: Never dare to ask auf der B-Seite. empfehlenswert.